Funktionsunterwäsche als Ergänzung zur Sportkleidung

Eine gute Wärme- und Feuchtigkeitsregulierung während des Sports trägt zum Wohlbefinden und zur Leistungsfähigkeit bei. Daher spielt nicht nur die Sportkleidung an sich, sondern auch die Unterwäsche eine wichtige Rolle. Beim Skifahren oder bei anderen Outdoor-Sportarten in der kalten Jahreszeit wärmt Funktionsunterwäsche den Körper. Wenn du ins Schwitzen kommst, sorgt sie für ein trockenes und angenehmes Körperklima. Ob beim Laufen, beim Radfahren oder im Fitnessstudio, die anliegenden Kleidungsstücke zum Unterziehen sorgen beim Sport für ein frisches Gefühl.

Weitere Kategorien


Funktionsfasern und Elastizität

Funktionsmaterialien für Sportkleidung haben die Eigenschaft, dass sie die durch das Schwitzen entstehende Feuchtigkeit aufnehmen und vom Körper weg leiten können. Sie trocknen selbst sehr schnell, sodass keine unangenehme Nässe die Haut reizt und die Freude am Sport trübt. Mitunter hemmen die Fasern auch unangenehme Geruchsbildung. Je enger die Unterwäsche am Körper anliegt, desto besser funktioniert der Feuchtigkeitstransport. Deswegen ist die Sportunterwäsche elastisch. So passt sie sich dem Körper wie eine zweite Haut an und engt nicht ein. Bei einigen Modellen sind besonders stark beanspruchte Zonen verstärkt. Die Nähte sind flach, sodass es während des Sports nicht zu Reibungen und Hautreizungen kommt.

Angenehmes Körperklima durch Wärmeregulierung

Während funktionelle Unterwäsche bei Kälte wärmt, fühlt sie sich bei höheren Temperaturen angenehm kühl auf der Haut an. Sie unterstützt den Körper bei der Wärmeregulierung. Das ist besonders beim Ausdauersport wichtig für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit. Die optisch ansprechende Sportunterwäsche kannst du unterziehen, bei höheren Temperaturen aber auch einzeln tragen. Aufgrund ihrer klimatisierenden und feuchtigkeitsausgleichenden Eigenschaften eignet sich Funktionsunterwäsche jedoch nicht nur für den Sport. Es spricht nichts dagegen, sie bei passenden Gelegenheiten auch im Alltag zu tragen. Die Unterwäsche gibt es in langen, kurzen und ärmellosen Varianten.

Back to Top