Schwimmen im Neoprenanzug ein Leitfaden für Anfänger

2XU Neoprenanzug, laufen ins Meer

Wenn man über Triathlon- und Freiwasserschwimmanzüge nachdenkt, ist es ein weit verbreiteter Irrtum, dass diese mit Surfanzügen gleich zu setzen sind. Der Hauptunterschied zwischen den beiden ist einfach der Grundlegende Schnitt, die Materialstärke und die somit verbesserte Geschwindigkeit im Wasser. in den Nächsten Abschnitten erklären wir dir worauf du achten solltest um einfach mit dem Schwimmen im Neoprenanzug zu starten, bis zum Ende zu lesen lohnt sich auch für Fortgeschrittene.

Die Richtige Neoprenanzug Wahl

Surf-Neoprenanzüge sind nicht dazu gedacht, Dich schneller zu machen, sondern in erster Linie dazu, Dich warm zu halten. Schwimm Neoprenanzüge werden Dich im Wasser schneller machen und sind aufgrund ihrer Funktionsoptimierung weniger auf die Isolierung ausgerichtet. Wenn Du dich also schnell im Wasser vorwärtsbewegst und der Körper durch Muskelkraft Wärme erzeugt, kannst Du somit auf Isolierung verzichten. Im Gegenzug benötigst du viel Isolierung wenn du auf einem Surfbrett stehst und das Surfsegel festhalten musst und kalter Wind um deinen Körper weht.

Das Wichtigste bei der Auswahl Deines Schwimm Neoprenanzugs für Deine Freiwasserschwimmaktivitäten ist die richtige Passform. Triathlon- und Schwimm- Neoprenanzüge wurden entwickelt, um die Körperposition im Wasser zu verbessern und eine effiziente Bewegung beim Schwimmen zu ermöglichen. Dies wird durch die Kombination von auftriebsfähigen und flexiblen Neopren-Einsätzen zu einem bequemen, formschlüssigen Anzug erreicht.

Orca Neoprenanzug, am Strand

Die Funktionen eines Schwimm Neoprenanzugs sind:

  • Zusätzlichen Auftrieb zu gewährleisten
  • Den Widerstand durch das Wasser verringern
  • einen gewissen Komfort in kälterem Wasser bieten

Viele Triathlon Marken und Schwimmneopren Hersteller tummeln sich in diesem Bereich und versprechen Vieles sehr vollmundig, dennoch ist es wichtig, dass Du vor dem Kauf selbst recherchierst und dich nicht vom Preis oder der Markendarstellung überzeugen lässt. Jeder Athlet ist anders, und Du solltest dich nicht auf ein Produkt verlassen, nur weil andere Athleten (auch die Profis) es tragen. Insgesamt kommt es auf die Passform des Produkts an, mehr als auf Gimmicks, Preis, Branding oder Farbgestaltung.

Größentabelle für Neoprenanzüge und Komfort-Passform im Gegensatz zur Performance-Passform:

Bitte denke bei der Wahl der Größe des Neoprenanzugs daran, dass Du in mehr als einer Kategorie oder Größe passen könntest. Wir haben einige Richtlinien zusammengestellt, die Dir bei der Auswahl der besten Größe helfen sollen:

  • Dein Gewicht ist wichtiger als Deine Größe (wobei 10cm ausserhalb auch nicht zielführend wären!)
  • Die meisten Athleten, die noch nie einen Neoprenanzug getragen haben, bevorzugen eher eine bequeme Passform. Wenn Du also einen Neoprenanzug trägst, der sich eng anfühlt, denke daran, im Schwimmen füllt sich diese „Wohlfühlzone“ mit Wasser und Du wirst viel zu viel Wasser mit dir rum tragen.
  • Wenn Du bereits einige Erfahrung mit Neoprenanzügen hast und vielleicht nach einer leistungsstarken Passform suchst – entscheide Dich eher für die kleinere Größe oder im Zweifel lass dich von uns beraten: 08323 – 969 929

Anbei ein Beispiel einer Größentabelle der Marke 2XU aufgeteilt für Damen und Herren Modelle.

2XU Größentabelle Neoprenanzüge Herren und Damen
2XU Neopren Größentabelle

Zieh den Schwimm-Neoprenanzug richtig an:

Bevor du den Anzug anziehst, öffne den Reißverschluss und fasse den Anzug von der Innenseite des Schritts an und drehe den Oberkörper von innen nach außen (Du solltest die Arme in der richtigen Richtung außen hängen lassen).

  • Denke bitte daran, dass der Reißverschluss nach hinten gehört.
  • Nun beginne damit, die Beine über die Füße zu ziehen, während Du dich an der Innenseite des Anzugs festhalten kannst, und ziehe die Neopren-Beine so weit wie möglich zum Körper hinauf. Je nachdem, wie lang Deine Beine sind, wird der Neopren 1-15 cm weniger Haut über dem Knöchel abdecken.
  • Sobald der Anzug über deinen Hüften angekommen ist, musst du den Anzug möglicherweise weiter anpassen. Bitte achte darauf, den Neopren nicht mit dne Fingernägeln zu beschädigen. Am Besten du fängst tief unten an und arbeitest das Material an den Beinen hoch, bis der Anzug im Schritt eng anliegt und kein Bereich mehr unausgefüllt ist der sich sonst später mit Wasser füllt.
  • Ungeübte bleiben ruhig und arbeiten sich langsam vorwärts und ziehen den Neoprenanzug nicht zu schnell an, da er sonst einreißen könnte. Mit Technik und Erfahrung wird es von Mal zu Mal schneller gehen.
  • Sobald der Anzug richtig am Unterkörper sitzt, kann der obere Teil des Körpers in Angriff genommen werden. Eine Tüte über die Handfläche um einfache in den Ärmel rein zu kommen ist oft sehr hilfreich. Sollte es nicht so leicht gehen mit den Armen, einfach das Neoprenmaterial auf links am Arm ab rollen und dann eben auf links das Material weiter zur Schulter hochziehen
  • Sobald Du den Anzug vollständig angezogen hast, lass Dir von jemandem mit dem Reißverschluss helfen. Solltest du dir sicher sein, dass auf dem Rücken kein großes „V“ mehr offen steht, kannst Du den Reißverschluss mit der Zugschnur selbst nach oben ziehen.
  • Achte beim Hochziehen des Reißverschlusses darauf, dass die innere Lasche entlang des Reißverschlusses nicht geknickt oder umgeschlagen wird.
  • In Trainingssituationen kannst Du die Hals Lasche einfach schließen und den Kordelzug drunter raushängen lassen.
  • Zum Wettkampf sollte die Kordel wie im Bild über die Neolasche gelegt werden, dazu sollte dann auch noch das ende der Kordel am Hals mit dem Klettverschluss eingebunden werden.
Zone3 Neoprenanzug, closeup Verschluss

Im Wasser einfühlen

So du hast es geschafft! Der Neoprenanzug ist angezogen und die ersten Schritte im Wasser sind gemacht. Sollte jetzt noch etwas ziepen oder zerren, der Wasserfilm auf der Haut hilft beim verteilen oder schieben. Du musst nicht mit Absicht Wasser über den Hals ein bringen, es reicht wenn Du einfach mal im Flachen Wasser in die Hocke gehst, et voila Du bist bereit.

Nun solltest du die neue Wasserposition erspüren und austesten. Durch den Auftrieb sorgt der Neo nun für eine neue Art von Wasserlage, daran muss die Schwimmtechnik, der Beinschlag, die Hüftrotation und alles was dazu gehört angepasst werden. Bitte stell dich darauf ein, dass Du dich auch neu eingewöhnen musst. so wie bei einem neuen Auto.

Also bitte nicht gleich meckern, und beschwere dich nicht über den Auftrieb, denn selbst im Wettkampf ist dieser ein sehr gern gesehenes legales Mittel. Ist die erste meist etwas ungewohnte Bahn/Strecke überwunden, kannst Du dich um die neue Technik kümmern, wie hoch muss die neue Beinfrequenz sein und wie stark muss der jeweilige Kick werden um die Beine und die Hüfte im Wasser waagerecht zu halten. Oft musst du dir auch deine Kopfhaltung neu angewöhnen um die richtige Atmung zu haben oder diese eben auch anpassen, weil du eine Neue Belastungskurve aufweist. Zum Schluss schaust du dir dann noch deine Eintauchphase and und variierst den Winkel deines Ellenbogens. Ab jetzt sollte das Nasse Element – Dein Element sein!

Nach dem schwimmen kommt der coolste Teil, mit ein wenig Übung ziehst du dein neues Arbeitsgerät in wenigen Sekunden aus:

  • Öffne den Reißverschluss mit der „stärkeren“ Hand mit dem Zugband
  • Parallel dazu greift die andere Hand zur gegenüberliegenden Schulter und zieht diesen Bereich über den Schulterkopf
  • Nun sollte die stärkere Hand frei sein und ihrerseits den Neopren über den Schulterkopf ziehen und den Neopren festhalten, währen die schwächere Hand/Arm nun auf linksrollend aus dem Neoprenanzug schlüpft.
  • die nun befreite Hand hält den Neoprenanzug am Handgelenk fest und die stärkere Seite kommt nun auch aus dem Ärmel.
  • beide Hände fassen nun an den Neo der umgeklappt runter hängt, auf höhe der Hüfte an und schiebt/rollt diesen bis zu beiden Knien nach unten.
  • Dazu wird dann ein Bein angehoben und versucht den Neo noch bis zum Knöchel zu rollen/schieben, danach hilft ein Finger den Neo über die Verse zu heben und so zu sagen auszusteigen, danach folgt das andere Bein.

Auf in die Dusche

Der Neopren wird nach dem Schwimmen, direkt mit zur Dusche genommen, und weil dieser gerade passend auf Links ist auch gründlich ausgewaschen. dies verhindert, dass sich aus dem Freiwasser, Algen und Bakterien im Anzug festsetzen und einen unangenehmen Geruch erzeugen. Der Vorteil ist auch dass Chlor oder Salzwasser gleich nach dem Training ausgewaschen werden. Dann einfach in die Tasche packen und ab nach Hause, oder falls man noch etwas am See verweilt dort schon trocknen lassen.

Den Schwimm Neo jetzt weiterhin auf Links behalten und für ein paar Stunden auf einem Breiten Bügel hängen und trocknen lassen.
Wichtig niemals in die direkte Sonne legen!
Dazu bitte den Neo nach dem Trocknen auf Rechts wenden, es werden somit Stauchungsstreifen vermieden und gleichzeitig ist dieser für den nächsten Einsatz bereit.

Ab und an hilft es auch einfach mal den Neoprenanzug nach Schäden ab zu suchen. Wie sind die Nähte Innen, wie die Oberfläche außen?

Allgemeine Infos zur Verwendung – ein kurzer Schnellüberblick

Neoprenanzug anziehen

Um die Neoprenoberfläche vor Beschädigungen (Fingernagel Cuts) zu schützen ist beim Anzug Vorsicht geboten. Anfänger und weniger Geübte gehen die Sache etwas langsamer an und lassen sich zur Not vom Partner oder Kollegen helfen. Tüten über Hand und Fuß sind eine einfache und effektive Hilfe um überhaupt richtig in den Neoprenanzug rein zu kommen. Vermeide das eingraben der Fingernägel in das Material, vermeide ein großes ziehen auf der Oberfläche um die Spannung nicht bis zum einreissen zu erreichen. Erzeuge Wulste, um von Aussen das Material zu verschieben oder schlage es auf Links, um von Innen nachzuhelfen. Einfache Cuts, Schnitte oder Risse können schnell und einfach mit Neoprenkleber repariert werden. Merke: Nasse Haut und Nasser Neo bedeuten mehr Arbeit zum Anziehen!

Neoprenschwimmen freiwasser, openwater

Neoprenanzug beim Schwimmen

Hochwertige Schwimmneoprenanzüge sind meist mit einer wasserabweisenden Aussenschicht versehen, um die Gleiteigenschaften im Wasser zu verbessern. Darüber Hinaus erhöht sich die Robustheit der Oberfläche im Vergleich zu einer nicht behandelten Aussenhaut. Dennoch empfehlen wir zum Ein oder Ausstieg aus Freigewässern auf Stein, Felsen oder andere scharfe Gegenstände zu achten, um einer Beschädigung oder zu schnellen Abnutzung des Neoprenanzuges vor zu beugen.

Neoprenanzug nach dem Schwimmen

Öffne den Neoprenanzug mit dem Reißverschluss vollständig, bevor du Abschnitt für Abschnitt den Neo ausziehst. Aufgrund dessen, dass der Neo komplett auf Links ausgezogen wird, sollte es keine Probleme mit Fingernägeln geben. Salz und Chlor Wasser entziehen über die Zeit dem Material seine Flexibilität, deshalb muss nach dem Schwimmen der Neoprenanzug mit kaltem klaren Wasser ausgespült werden.

Solltest du im See unterwegs gewesen sein, kannst du deinen Neo gerne auch einmal mit einer antibakteriellen Seife oder deinem Body Shampoo ausspülen, um Algen und Bakterien aus dem Material zu entfernen. Der Neoprenanzug trocknet am Besten auf links gedreht, auf einem breiten Bügel hängend. Vermeide immer und überall direkte Sonneneinstrahlung. Sollte es nicht vermieden werden können so ist es schon mal besser wenn dieser auf Links ist oder dieser unter einem Handtuch liegt.

Lagern über die Saison

Oft wird nach dem trocknen der Neoprenanzug nicht wieder auf „Rechts“ herum gedreht. Das führt zu dauerhaften Falten und kann dann nicht mehr behoben werden. Dies zu vermeiden ist einfach in dem du deinen Neo grundsätzlich auf Rechts lagerst. Ein breiter Bügel oder flach auf einem Regal liegend vermeiden weitere Falten. Solltest du deinen Neo transportieren müssen, ist diese Faltmethode die Beste.

Reißverschluss

Wie du siehst ist der Reißverschluss sehr wuchtig. Das bedeutet er hat ein stabiles Schiffchen und große Zähne. Dennoch ist es wichtig, dass du besonders beim Anziehen und Schließen des Neos die Zugleine gerade und senkrecht bedienst. Sollte es einmal etwas schwerer gehen weil du den Neo nicht 100% korrekt in die Schultern gezogen hast und dieser noch wie ein großes „V“ offenstehen so bitte jemanden der dir am oberen Ende den Neopren zusammen hält um kein zu großen Zug auf die Zähne und das Schiffchen aus zu übern. MERKE: Ein ausgebrochener Zahn am Reißverschluss bedeutet fast immer das Ende dieses Anzuges, außer du investierst viel Geld und Zeit und findest jemanden der diesen ersetzen kann.

Gleitmittel und Öle

Solltest du Probleme mit Wundscheuern haben oder aus anderen Gründen besondere Mittel einsetzen müssen, die dann dem Neoprenanzug in Kontakt kommen, so beachte folgendes. Mittel auf Silikonbasis greifen das Material nicht an und sollten einfach nach dem Schwimmen verstärkt ausgespült werden. Öle, Fette, auch Naturprodukte können mit dem Neoprenmaterial reagieren und auf lange Sicht diesen beschädigen. Falls du etwas einsetzen willst, suche das Gespräch mit dem Hersteller und deiner Bedenken bezüglich deines Neoprenanzuges. Selbstverständlich sollten Alkohole und Lösungsmittel weit weg von deinem Neopren sein und nicht in Kontakt kommen.

Finde hier deinen Neuen Schwimm Neopren Anzug!

Neoprenschwimmen im See, mit Neoprenhaube und Neoprenhandschuhe

Infos zum Schwimmen im Pool oder Freiwasser

Schwimmen mit Neo im Pool

Sei es im Freibad oder Hallenbad, du wirst den ein oder anderen Blick auf dich ziehen wenn du mit Neoprenanzug in den Pool steigst. Was du vorher schon machen musst ist ganz klar beim Betreiber anfragen, ob du überhaupt mit Neoprenanzug in deren Becken schwimmen darfst. Meist ist es kein Problem, möglich dass du nachweisen musst dass keine grobe Verschmutzung des Wassers durch dich und deinen Neopren passiert. Vielleicht vor den Augen der Aufsicht diesen gut ausspülen. Dein Schwimm-/Triathlon-Verein kennt bestimmt alle Becken in der Umgebung, in denen du mit deinem Neoprenanzug schwimmen darfst und weiß dazu wenn es keinen Warmbadetag hat.

Viel ist nicht zu beachten beim Schwimmen mit Neoprenanzug im Pool. Dir wird schneller heiß, da die Wassertemperatur fürs schwimmen ohne Neo gedacht ist. Gut ist es allemal wenn du da Training mit deinem Neo erweiterst. Wichtig ist nur, um den Trainingseffekt auch zu erhalten/erhöhen, dass du ausgewogen mit und ohne Neo schwimmst. Das Pool schwimmen ist das klassische Strecke abarbeiten und durch die Linien am Boden einfach und koordiniert abzuarbeiten.

Maximaler Trainingseffekt wenig aufwand. Das an und ausziehen gehört zum Training dazu, also spiele am Becken eine „virtuelle Wechselzone“ durch. Bedenke, ein nasser Neoprenanzug ist viel schwerer wieder an zu ziehen, deshalb nimm dir mehr Zeit als sonst, sei aufmerksamer und besonnener in deinen Handgriffen beim neuerlichen Anziehen, somit vermeidest du Fingernagel Cuts, Löcher oder offene Nähte.

Schwimmen mit Neo im See (Freiwasserschwimmen See)

Fühl dich frei, sei an keine Öffnungszeiten gebunden und Schwimme so lange du magst und kannst. Das See schwimmen benötigt etwas mehr Vorbereitung. Solltest du die Saison schon früher starten kann das Wetter noch wechselhaft sein. Nimm warme Wechselbekleidung mit. Sollte es noch wirklich kalt sein im Jahr, auch ein warmes Getränk. Denk dran und probiere das im Trockenen mal aus wie du dich mit nassem Neo und nasser Haut um ziehst, abtrocknest und frische Bekleidung drüber ziehst. Vielleicht hilft dazu auch ein Changing Robe von HUUB oder Zone3 oder eine Changing Mat auf der du trocken stehen kannst.

Vom Schwimmen an sich erfährst du meist keinen Unterschied zum Pool. Das Wasser ist zwar trüber und die Sicht dadurch etwas eingeschränkter, sobald du aber einen fixen Punkt am Ufer ausgemacht hast und dich nach diesem richtest wird deine Strecke auch annähernd gerade. Je nachdem ob Wind herrscht oder Flaute kann es leichte Wellen geben, diese Beeinflussen deine Kopfhaltung zum Atmen. Ein Schluck aus dem See könnte drin sein. Die Sonne kann dazu noch ein Thema spielen, die dich beim orientieren blendet. Verhindern kannst du das in dem du eine getönte oder verspiegelte Schwimmbrille einsetzt.

Sollte der See recht überschaubar sein, wird dich bis auf andere Schwimmer niemand stören. Achte darauf dass du in Rand Nähe schwimmst, falls du alleine unterwegs bist, prima wenn dennoch jemand dabei ist der dir zur Not helfen kann. Eine grelle Badekappe sorgt für gute Sichtbarkeit, eine Schwimmboje erhöht diese signifikant.

Neopren Freiwasser Schwimmen mit Safety Buoy

Schwimmen mit Neo im Meer (Freiwasserschwimmen Meer/ Openwater)

Vieles was wir dir im Bereich schwimmen im See gesagt haben gilt fürs Freiwasserschwimmen im Meer natürlich auch. Du solltest hier nur deutlich besser vorbereitet sein was das Gewässer, die Küste, die Wassertemperatur, die Ebbe/Flut angeht. Achte auch auf andere Wasserfahrzeuge, angefangen von Segelbooten, zu Surfern, Kaitern, Motorbooten oder sogar Fähren in Hafennähe. Dazu ist das schwimmen in der Gruppe ein Muss, um für dich und alle Beteiligten eine höhere Sicherheit zu erhalten. Grelle Badekappen, die Schwimmboje und Grundkenntnisse im Rettungsschwimmen erhöhen deine Sicherheit und sollten bei allen Teilnehmern ausgestattet und bekannt sein.

Im Meer gibt es erstmal keine Fix- oder Orientierungspunkte außer du richtest dich nach der Küste. Dies bedeutet allerdings dass du keine geraden strecken schwimmen wirst. Leg die Strecke mit deinen Mitstreitern fest und halte dich an den Plan. Im Wettkampf kommt der Wellengang, das Gedränge und die Suche nach der Wendeboje dazu. Dein einen oder anderen Schluck Meerwasser sollte dann dein Körper vertragen.

Besondere Vorbereitungen bei Kaltem Wetter und Wasser

Ausführliche Vorbereitungsinformationen oder wie du dich richtig beim Schwimmen in kaltem Wasser verhälts findest du in einem weiteren Blog Beitrag: Vorbereitung auf das Schwimmen in kaltem Wasser

Video – Sichtbarkeit im Meer Unterschied

Aktuelle Fragen und Antworten

Neoprenanzug FAQ

Ja und Nein. Das Neoprenmaterial an sich ist wasserdicht und du als Träger würdest trocken bleiben, wenn der Hals, die Bein-Enden und die Arm-Enden wasserdicht verschlossen wären. Da dies nicht der Fall ist, wirst du definitiv nass. Nachdem du nass geworden bist wird diese Wasserschicht zwischen Haut und Neopren von dir aufgewärmt und ist die warme Schicht beim Schwimmen.
Der Schwimm Neoprenanzug hält dich grundsätzlich länger warm. Durch die besondere "Nackte" Oberfläche gleitest du auch schneller und mit weniger Widerstand durchs Wasser.
Das liegt an dir und deinem Gefühl für kaltes Wasser. Dazu kommt wie aktiv und mit welcher Konstanz und welchem Leistungseinsatz du deine Schwimmeinheit vollziehst. Normalerweise kannst du deine Schwimmeinheit zeitlich verdoppeln, falls dein Gesicht, deine Hände und deine Füße in besonders kaltem Wasser geschützt sind.
Es gibt verschiedene Neoprenanzüge für die unterschiedlichen Anforderungen. Schwimmneoprenanzüge beginnen bei ca. 150,- Euro und können über 1000.- Euro kosten. Unter diesen 150.- Euro erhälst du definitiv kein hochwertiges Material im Schwimmneoprenanzug. Ab 700.- Euro musst du schon sehr genau die Artikelbeschreibung lesen, ob dieses Model dir persönlich noch einen Mehrwert bietet.

Du interessierst Dich auch für andere Themen rund um den Triathlon? Dann findest Du viele Interessante Tehmen in unserem Triathlon Blog, dies gilt für angehende und auch erfahrene Triathleten.

.